Punkteteilung gegen Brühl

Im Heimspiel gegen den FV Brühl sollte der nächste Dreier her um in der Tabelle ein paar Plätze nach oben zu klettern. Nach den ersten Zehn Minuten hatte unser FCB schon zwei hundertprozentige Torchancen auf seiner Seite. Doch Bucher und Wurm brachten den Ball nicht im Tor unter. Mit zunehmender Spieldauer verflachte die Begegnung und die Gäste aus Brühl drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Die erste Chance nach einem Eckball für Brühl, den Kopfball von Mühlbauer konnte Keeper Wunder mit einer Glanztat über die Latte lenken. Durch einem Fehlpass im Spielaufbau ermöglichte man dann den Gästen die Führung. Blitzschnell schalteten die Brühler nach dem Ballgewinn um und Cammallieri ließ Wunder im FCB Tor keine Chance (34.). Die große Möglichkeit auf den Ausgleich vergab Marc Schneckenberger. Nach feiner Kombination über Grund und Bucher stand Schneckenberger drei Meter frei vor dem leeren Tor und schob den Ball am Pfosten vorbei, Torchance der Marke, den muss er machen.

Ein kleines Feuerwerk zeigte unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit. Drückende Überlegenheit und Torchancen im Minutentakt. Bereits nach der ersten Viertelstunde in der zweiten Halbzeit hatte unser FCB Chancen das Spiel komplett zu drehen, aber Bucher, Klein und Bechtel scheiterten mit ihren Versuchen am Schlussmann der Brühler oder am schwachen eigenen Abschluss. Nach 62. Minuten der verdiente Ausgleich zum 1:1. Nach einer Hereingabe von Güner brachten die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Kapitän Bechtel drückte den Ball über die Linie. Weitere Chancen erspielte sich unser Team durch einen beherzten Auftritt in dem zweiten 45. Minuten. Ein Kopfball von Rehberger hielt Brühls Schlussmann Bal mit einem Reflex und auch den Kopfball von Klein aus wenigen Metern, sowie die Schusschance aus knapp 16 Metern Torentfernung durch Klein vereitelte der Brühler Keeper. Einmal wurde Brühl in der Schlussphase noch gefährlich, aber richtige. Der Kopfball vom Brühls Mühlbauer nach einem Freistoß landete zum FCB Glück nur am Pfosten. Mit dem Schlusspfiff muss unser FCB den Siegtreffer erzielen, aber wieder drei Meter frei vor dem leeren Tor tritt Hendrik Brauch über den Ball und Carsten Klein verstolpert den Siegtreffer. So bleibt es beim 1:1 Unentschieden und zwei verlorenen Punkten für unser Team im Aufstiegskampf.

Aufstellung:
Wunder - Waxmann, L. Rehberger, J. Rehberger, Güner (86. Brauch) - Hlawatsch (46. Bechtel), N. Schneckenberger, M. Schneckenberger, Wurm (63. Halter), Bucher - Grund (46. Klein)


zur Newsübersicht